Wissenschaft

Hier finden Sie Artikel, Studien und Hintergrundonformationen zu in der Praxis relevanten Themen.


nature.com zur Anwendung von Lasern zur Übertragung von Quanten

https://www.nature.com/articles/ncomms3859.pdf

Quantum teleportation can transfer information between physical systems, which is essential for engineering quantum networks. Of the many technologies being investigated to host quantum bits, photons have obvious advantages as ‘pure’ quantum information carriers, but their bandwidth and energy is determined by the quantum system that generates them.


Brain proteome response following whole body exposure of mice to mobile phone or wireless DECT base radiation

http://takebackyourpower.net/wp-content/uploads/2012/03/2012_Pub._Study_FragopoulouElectromagn_Biol_Med_Brain_protein_changes1.pdf

Diese Studie der Universität Athen zeigt die Auswirkung der Präsenz eines DECT-Telefons und einer gewöhlichen W-Lan-Anlage. Zerstörung oder Hemmung von 143 der 1000 getesteten Stoffwechsel-Enzyme.


Evaluation of in-vitro antibiotic susceptibility of different morphological forms of Borrelia burgdorferi

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3132871/

Diese Studie von Sapi et al. zeigt die Wirkung von Antibiotika auf Borrelien.
Verschiedene Antibiotika führen zu einer starken Reduzierung der akuten Borrelienform, führt aber zu einer Verdopplung der Zysten- und L-Form mit folgender Persistenz über Jahrzehnte bis zur Reaktivierung.


Die Lyme-Borreliose als unterschätzte Multisystem-Erkrankung

https://www.researchgate.net/publication/285630460_Lyme_disease_time_for_a_new_approach

“Lyme disease: time for a new approach?” Recently, the medical community has been collectively forced out of its comfort zone on Lyme disease by increasing evidence of the complexity of this multisystem disease. Liesbeth Borgermans, Professor, et al. 2015


Post-Lyme borreliosis syndrome: a meta-analysis of reported symptoms.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16040645

Die Symptome der Lyme-Borreliose halten trotz Antibiose noch über Jahre an: Müdigkeit, neurologische Beschwerden, Schmerzen.


Retrograde degeneration of neurite membrane structural integrity of nerve growth cones following in vitro exposure to mercury.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/11277574

Die Inhalation von Quecksilberdampf (Hg0) hemmt die Bindung von GTP an das Rattenhirntubulin und hemmt so die Tubulinpolymerisation in Mikrotubuli. Eine ähnliche molekulare Läsion wurde auch bei 80% der Gehirne von Patienten mit Alzheimer-Krankheit (AD) im Vergleich zu altersgerechten Kontrollen beobachtet.


Polymorphism of the ABO gene associate with thrombosis risk in patients with paroxysmal nocturnal hemoglobinuria

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5696192/

Die Thrombose ist eine der häufigsten Todesursachen bei der paroxysmalen nächtlichen Hämoglobinurie (PNH), aber die prädisponierenden Faktoren für die Thrombose sind noch nicht definiert. In dieser Studie beschreiben wir die klinischen Merkmale und die suszeptiblen Gene, die bei 104 Patienten mit PNH zu thrombotischer Bildung führen. Die Ergebnisse zeigten, dass die Genotypen mit Variationen von rs495828 oder rs2519093 im ABO-Gen mit einem hohen Risiko für die Thrombusbildung assoziiert waren (OR 5.95, 95% CI 1.90-18.65 und OR 6.3, 95% CI 2.01-19.79, respectively).


The role of vitamin C in the treatment of pain: new insights

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5391567/

Vitamin C wird eine schmerzstillen Eigenschaft zugerechnet. Bei Patienten aus den Bereichen Chirurgie/Trauma, Infektionskrankheiten und Krebserkrankungen ist häufig ein Vitamin C Mangel vorhanden.


International Journal of Vaccines & Vaccination
New Quality-Control Investigations on Vaccines: Micro- and Nanocontamination

https://medcraveonline.com/IJVV/IJVV-04-00072

Mit elektronenmikroskopischem Untersuchungsverfahren werden Impfstoffe auf Verunreinigungen untersucht. Keiner der untersuchten Impfstoffe ist rein. Es finden sich nicht biologisch abbaubare und nicht biokompatibele Stoffe, die als gesundheitsgefährend einzustoffen sind.


Achillea millefolium is beneficial as an add-on therapy in patients with multiple sclerosis: A randomized placebo-controlled clinical trial

https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0944711318302034

Studie über ein Jahr zeigt: Anfallsrezidive und das Auftreten von Hirnläsionen lassen sich bei Patienten mit Multipler Sklerose durch die Einnahme von Schafgabe reduzieren.